Produktanalyse und -beratung



Jedes Produkt hat seine eigene Geschichte.


Häufig wird die Fertigungstechnologie oder das Material eines Produkts nicht mehr hinterfragt. Es wird seit Jahrzehnten auf diese Art und Weise gefertigt und wahrscheinlich haben schon viele Mitarbeiter in den verschiedensten Positionen in Ihrem Unternehmen diese Bauteile "auf dem Tisch gehabt."

Wiese also Hinterfragen?

Machen wir einen Exkurs in die Automobilindustrie:

Würden Sie sich auch für Ihr nächstes Fahrzeug entscheiden, 

  • wenn es ohne Servolenkung ausgeliefert würde, wie früher? 
  • oder der Hersteller auf die Airbags verzichtet? Hat doch früher auch geklappt.
  • die Bauteile aus Leichtmetall und Kunststoff wieder durch schweren Stahl ersetzt würden? Zu Lasten der Agilität und des Verbrauchs.


Ich bin mir sicher, das würden Sie nicht!


„Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein."
Zitat von Unternehmer Philip Rosenthal.


Stillstand ist Rückschritt
Zitat von Topmanager Rudolf von Bennigsen-Foerder.


Wir bewegen uns in einer Branche, die von technischen Neuerungen geprägt ist. Es verändern sich sowohl die Fertigungstechnologien, mit denen die Herstellung Ihrer Produkte einhergeht als auch die Materialien, aus denen sie gefertigt werden.


Bringen wir es auf den Punkt: 
Wir hinterfragen Ihren Fertigungsprozess, Ihre Werkstoffauswahl und prüfen zudem eine mögliche Bauteilintegration in benachbarte Bauteile. Dadurch lassen sich häufig erhebliche Summen einsparen und Ihre Produkte sind wieder auf dem aktuellen Stand der Technik.